Seit dem Juni 2020 ist der Trainingsbetrieb in allen Sportarten unter Einhaltung von vereinsspezifischen Schutzkonzepten wieder zulässig. Abstand halten, Schutzmaske tragen, Hygieneregeln einhalten und Präsenzlisten führen sind die Basis aller Schutzkonzepte.

Folgende fünf Grundsätze müssen im Trainingsbetrieb und Wettkampfbetrieb zwingend eingehalten werden:

  • Nur symptomfrei ins Training und zum Wettkampf: Personen mit Krankheitssymptomen dürfen WEDER am Trainingsbetrieb oder an Wettkämpfen teilnehmen NOCH  diesen beiwohnen. Sie bleiben zu Hause, resp. begeben sich in Isolation und klären mit dem Hausarzt das weitere Vorgehen ab.

  • Abstand halten: Bei der Anreise, beim Eintreten in die Sportanlage, bei Besprechungen, nach dem Training, bei der Rückreise – in all diesen und ähnlichen Situationen sind 1.5 Meter Abstand nach wie vor einzuhalten und auf das traditionelle Shakehands und Abklatschen ist weiterhin zu verzichten. Pro Person müssen mindestens 10 m2 Trainingsfläche zur Verfügung stehen, was bedeutet, dass bei unseren Trainings und Wettkämpfen maximal 28 Personen teilnehmen bzw. in der Halle (Schulhaus Würzenbach je Turnhalle unten + oben) anwesend sein dürfen. Kann die Distanz zwischen Zuschauern nicht eingehalten werden, ist eine Schutzmaske zu tragen. Ausgenommen von der Abstandsregel sind Personen im gleichen Haushalt und die Spieler während dem Doppel.

  • Gründlich Hände waschen: Händewaschen spielt eine entscheidende Rolle bei der Hygiene. Wer seine Hände vor und nach dem Training und Wettkampf gründlich mit Seife wäscht, schützt sich und sein Umfeld. Nach dem Aufbau der Tische und Umrandungen waschen sich Trainer und Spieler die Hände. Vor dem Abbau werden die Tischoberflächen und Tischseiten feucht gereinigt.

  • Präsenzlisten führen: Enge Kontakte zwischen Personen müssen auf Aufforderung der Gesundheitsbehörde während 14 Tagen ausgewiesen werden können. Um das Contact Tracing zu ermöglichen, führt der Verein für sämtliche Trainingseinheiten und Wettkämpfe Präsenzlisten. Personen können wählen, ob sie sich in eine aufgelegte Liste eintragen oder digital registrieren. Die Person, die das Training oder den Wettkampf leitet, ist verantwortlich für die Vollständigkeit und die Korrektheit der Liste und dass diese der Corona-Beauftragten in vereinbarter Form zur Verfügung steht.

  • Bestimmung Corona-Beauftragte des Vereins: Jede Organisation, welche die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs plant, muss eine/n Corona-Beauftrage/n bestimmen. Diese Person ist dafür verantwortlich, dass die geltenden Bestimmungen eingehalten werden. Bei unserem Verein ist dies Karin Opprecht. Bei Fragen darf man sich gerne direkt an sie wenden (Tel. +41 79 755 61 80 oder This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.).

  • Besondere Bestimmungen: Die Trainierenden und Wettkampf-Teilnehmer betreten erst pünktlich zu Ihrer Trainingszeit oder Einspiel-/Wettkampfzeit das Turnhallengebäude und verlassen direkt im Anschluss an das Training bzw. den Wettkampf das Turnhallengebäude. Umkleidekabinen und Duschen können benutzt werden, der Aufenthalt soll aber möglichst kurz gehalten werden.

Schutzkonzept: Schutzkonzept-2020-10-15 (PDF) / BAG-Plakat (PDF)

Viel Spass im Training!

Ab Montag 8.6.2020 können wir unter dem vereinfachten Schutzkonzept, welches diese Woche von der Stadt bewilligt wurde, die Trainings wieder unter fast normalen Bedingungen durchführen. D.h. Es gelten wieder die üblichen Trainingszeiten und Trainingsgruppen vor CORONA und es ist keine Anmeldung mehr notwendig. Allerdings werden die Trainer aufgrund von Contact Tracing nun nicht nur für die J+S-Trainings, sondern für alle Trainings (d.h. inkl. Erwachene Präsenzlisten führen). Weiterhin gelten die folgenden Massnahmen gegen die CORONA-Verbreitung:

  • Nur symptomfrei ins Training: Personen mit Krankheitssymptomen dürfen NICHT am Trainingsbetrieb teilnehmen. Sie bleiben zu Hause, resp. begeben sich in Isolation und klären mit dem Hausarzt das weitere Vorgehen ab.

  • Abstand halten: Bei der Anreise, beim Eintreten in die Sportanlage, bei Besprechungen, nach dem Training, bei der Rückreise – in all diesen und ähnlichen Situationen sind zwei Meter Abstand nach wie vor einzuhalten und auf das traditionelle Shakehands und Abklatschen ist weiterhin zu verzichten.

  • Gründlich Hände waschen: Händewaschen spielt eine entscheidende Rolle bei der Hygiene. Wer seine Hände vor und nach dem Training gründlich mit Seife wäscht, schützt sich und sein Umfeld. Nach dem Aufbau der Tische und Umrandungen waschen sich Trainer und Spieler die Hände. Vor dem Abbau werden die Tischoberflächen und Tischseiten feucht gereinigt.

  • Präsenzlisten führen: Enge Kontakte zwischen Personen müssen auf Aufforderung der Gesundheitsbehörde während 14 Tagen ausgewiesen werden können. Um das Contact Tracing zu vereinfachen, führt der Verein für sämtliche Trainingseinheiten Präsenzlisten. Die Person, die das Training leitet, ist verantwortlich für die Vollständigkeit und die Korrektheit der Liste und dass diese der Corona-Beauftragten in vereinbarter Form zur Verfügung steht.
  • Bestimmung Corona-Beauftragte des Vereins: Jede Organisation, welche die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs plant, muss eine/n Corona-Beauftrage/n bestimmen. Diese Person ist dafür verantwortlich, dass die geltenden Bestimmungen eingehalten werden. Bei unserem Verein ist dies Karin Opprecht. Bei Fragen darf man sich gerne direkt an sie wenden (Tel. +41 79 755 61 80 oder This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.).
  • Pünktliches Erscheinen zum Training und sofortiges Verlassen der Sporthalle nach dem Training: Die Trainierende betreten erst pünktlich zu Ihrer Trainingszeit das Turnhallengebäude und verlassen direkt im Anschluss an das Training das Turnhallengebäude.
  • Keine Garderoben und Duschen zur Verfügung: Die Umkleidekabinen und Duschen können weiterhin nicht benutzt werden. Spieler und Trainer ziehen sich zuhause um und kommen in den Trainingskleidern in die Halle. Nach dem Training gehen die Spieler zum Duschen direkt nach Hause.

Schutzkonzept: Angepasstes Schutzkonzept ab 8.6.2020

Viel Spass im Training!

Alle Informationen zu unserem Turnieren

  • Andro-Team-Cup 2020 - SAMSTAG - 25.01.2020
  • Andro-Cup 2020 - SONNTAG - 26.01.2020

findet Ihr online unter www.andro-cup.ch

Es geht wieder los - Yippie-ya-yeah

Liebe Rapidler

Ja, richtig gelesen, es geht wieder los! Wir haben heute nach einer kleinen Korrektur an unserem Schutzkonzept von der Stadt Luzern die Bewilligung erhalten, unser Training unter den ensprechenden Vorkehrungen in den Würzenbachturnhallen ab dem 11.5. wieder aufnehmen zu dürfen.

Bitte lest Euch unser im Mail angehängte

Schutzkonzept von Rapid Luzern

genau durch. Das Schutzkonzept wird auch noch auf unserer Homepage aufgeschalten. Ohne Zustimmung und Anerkennung dessen mit der Anmeldung (siehe weiter unten) ist KEIN Training möglich.

Das wichtigste in Kürze:
- Präsidentin Karin Opprecht ist die Covid-19-Verantwortliche des Vereins und steht Euch für Fragen zur Verfügung.
- Ohne vorherige Anmeldung bzw. Trainingseinteilung (siehe weiter unten) ist KEIN Training möglich. Kommt also nicht auf gut Glück zur Halle, wir müssen Euch wieder heim schicken.
- Duschen und Umkleidekabinen sind geschlossen. D.h. Ihr müsst Euch zuhause umziehen und duschen.
- Ihr dürfte erst genau zum Trainingsstart das Turnhallengebäude betreten.
- Eltern dürfen die Kinder in die Sporthalle bringen, müssen diese aber unverzüglich wieder verlassen, wenn die Kinder den Trainerinnen übergeben wurden.
- Das Training endet 10 Minuten vor Ende der Trainingszeit. Danach habt Ihr unverzüglich die Halle und das Gebäude zu verlassen.
- Es können maximal 2 Gruppen à 4 Spieler in einer Halle trainieren.
- Vor und nach dem Hallenauf und -abbau werden die Hände gewaschen.
- Während dem Training fasst Ihr nur Euren Schläger und EURE zugewiesenen Bälle an und weder den Tisch noch die andersfarbigen Bälle des Trainingspartners.
- Es gelten die üblichen Grundregeln wie Abstand halten, Hände waschen usw.

Alle Details inkl. Link zur Trainingsanmeldung findet Ihr im Mail, was Ihr gerade erhalten habt. Meldet Euch bis Sonntag 12:00 Uhr da an und ihr könnt nächse Woche wieder starten.

Bitte haltet Euch weiterhin streng an die Schutzhinweise:
- Abstand halten
- Hände waschen
- In Taschentuch/Ellbeuge niessen
- Bei Fieber oder Unwohlsen zuhause bleiben
- ÖV meiden
- KEINE Gruppen > 5
usw.

So, das war es für den Moment. Für Fragen steht Euch unsere Covid-19-Verantwortliche Karin Opprecht gerne zur Verfügung.

Bleibt gesund und geniesst weiterhin die Entschleunigung!

Sämtliche Resultate des AndroCup 2017 sind online!

Die Resultate findet ihr HIER.