Das letztes Spiel der Saison spielten Céline, Gina und Deborah in Münsingen.

Im 1 Spiel spielte Deborah gegen Nadia, verlor 1:3. Im 2 Spiel spielte Céline gegen Caroline, dieses ging klar mit 0:3 verloren. Das letzte Spiel der ersten Runde bestritt Gina gegen Jana, jedoch schloss sich Gina den ersten beiden Spielen an und verlor auch dieses klar mit 0:3. Somit konnte es in der zweiten Runde nur besser werden, und siehe da, Deborah gewann klar mit 3:0 sätzen gegen die besser klassierte Caroline. Leider konnten sich Gina und Céline von diesem Spiel nicht inspirieren und verloren ihre beiden Spiele gegen die klar besser klassierten Nadia (Gina) und Jana (Céline) ebenfalls klar mit 0:3.

Das folgende Doppel lautete Céline und Deborah gegen Nadia und Caroline, leider ging auch dieses mit 0:3 Sätzen an Münsingen. In der letzten Einzelrunde konnte dann nur noch Deborah gegen Jana einen Satz für sich entscheiden, Céline und Gina mussten ihre letzten beiden NLB Spiele ihrer Debutsaison klar mit 0:3 an Münsigen Abgeben.

Somit resultierte zum schluss ein klares 9:1 für den ungeschlagenen Tabellenersten Münsingen, jedoch halb so schlimm, Rapid Luzern 2 konnte sich den Ligaerhalt souverän sichern mit einem Punkteabstand von 12 Punkten gegenüber einem Abstiegsplatz!

 

Matchblatt

Deborah Suter, TTC Rapid Luzern

 

Deborah Sutter kämpfte sich in ihrem ersten Match hustend durch das leider verlorene 3:0. Gleichzeitig verlor Céline Credaro knapp im 4. Satz. Als nächstes spielte Gina Bräm und verlor auch im 4. Satz. Das nächste spiel von Deborah verlor sie 3:0, Gina kämpfte, verlore dann aber im 5. Satz und Céline verlor leider im 4. Satz. Durch das verlorene 5sätzige Doppel spielten Gina und Céline. Die letzten 3 Spiele verloren Deborah und Gina 3:1, Céline 3:0.

 

Matchblatt

Gina Bräm, TTC Rapid Luzern

Im ersten Spiel der Rückrunde musste man auswärts gegen Lenzburg antreten. Es wäre vermessen gewesen, ein ähnliches Resultat wie im Hinspiel (9-1) zu erwarten, es fehlte doch diesmal Teamleaderin Karin Opprecht. Und dennoch durfte man an einem guten Tag einen Sieg erwarten. Und das Ziel wurde dann auch mit einem 6-4 realisiert!

Einen guten Tag zog Debby Suter ein, die ihre 3 Spiele gewinnen konnte. Gegen Lara Scherer etwas knapper im 5ten Satz, gegen Daniela Lustenberger und Michelle Siegler dann doch deutlicher mit 3-0. Einen eher gebrauchten Tag zog Gina Bräm ein, die leider alle ihre Spiele verlor. Gegen Lara kämpfte sie sich zwar in den 5ten Satz, verlor diesen dann aber. Macht nix, das nächste Spiel kommt und Gina ist motiviert! Der dritten Dame im Bunde, Céline Credaro, gelangen ebenfalls 2 Einzelsiege. Anders als beim ersten Aufeinandertreffen dieser Saison, verlor Céline ihr Spiel gegen Daniela ganz knapp im 5ten Satz. Dafür konnte sie sich bei Lara für die Niederlage im Hinspiel revanchieren und gewann nach verlorenem Startsatz doch noch souverän mit 3-1.

Lenzburg war zu viert anwesend und im Doppel kam dann auch Corinne Geissberger zum Einsatz im Verbund mit Lara Scherer. Doch Céline und Deborah konnten auch diese Begegnung mit 3-0 für sich entscheiden! 

Somit kam ein extrem wichtiger Sieg zustande. Die Tabellensituation, momentan Rang 2, ist sehr trügerisch da weiterhin noch 4 Mannschaften innerhalb von 5 Punkten liegen. Deshalb gilt es weiterhin Spiel für Spiel fleissig Punkte zu sammeln!

Hopp Rapid!!

 

Matchblatt

 

Pascal Stierli, TTC Spreitenbach

Am 10.01.2015 hiess es Burgdorf gegen Rapid Luzern. An diesem Tag standen Debby Suter, Gina Bräm und Céline Credaro im Einsatz. In der Vorrunde verloren wir 2:8 gegen Burgdorf, aber dieses Mal hofften wir auf mehr Siege. Und die erhofften Siege wurden mit einem 6-4 fertig gebracht! 

In der ersten Runde gegen Brigitte Bucher, sowie in der zweiten gegen Gabriela Gäumann Tokar, gewann Debby ihre Spiele mit 3-0. Das letzte Spiel verlor sie leider knapp im 5ten Satz gegen Fazlic Edina. Für Gina lief es genau umgekehrt. Sie verlor die ersten zwei Spiele, doch dann gewann sie das letzte Spiel gegen Brigitte Bucher souverän mit 3-0. Gut lief es an diesem Tag für Céline, denn sie gewann alle drei Spiele. Trotz schlechtem Anfang, da es zuerst 0-2 für Edina Fazlic stand, hiess es am Schluss 3-2 für Céline. 

Im Doppel waren Debby und Céline im Einsatz und die Gegner waren Brigitte Bucher und Edina Fazlic. Leider ging das Doppel verloren.

Nach einigem "Tische-Umherschieben" und für andere die andere Damen NLB Mannschaft ein Hallenwechsel, konnten alle Spiele wie geplant beendet werden, dies trotz der Technik die zeitweise nicht mehr so richtig mitspielen wollte und der Sonnenschutz wegen "Windwarnung" nicht mehr herunter gelassen werden konnte...

Matchblatt

Céline Credaro, TTC Rapid Luzern

Im heutigen Spiel hiess der Gegner Münsingen, welcher zur Zeit auf Platz 1 der Tabelle steht, durch die Abwesenheit von Teamleaderin Karin (STT Weiterbildung) standen Debby Suter, Gina Bräm und Céline Credaro im Einsatz – ein Punktgewinn für das Heimteam musste deshalb bereits Überraschung angesehen werden. 

Doch es kam besser als erwartet. Bereits in der ersten Runde gewann Debby knapp im 5 Sätzen gegen die besser klassierte Teamleaderin Woraczek Jana, gleichzeitig verlor Céline extrem knapp im 5ten Satz (9:11) gegen die ebenfalls klar besser klassierte Etter Nadia.

Doch für das Highlight des Tages war Gina Bräm besorgt, welche ihr Spiel gegen Ris Caroline überraschend mit 3-0 gewann! Gina’s erster NLB Sieg gegen eine Stammspielerin, herzliche Gratulation!

In der zweiten Runde konnten Céline und Gina nicht mehr ganz an ihre Glanztaten anknüpfen und mussten ihre Spiele klar mit 0-3 den Gegnerinnen überlassen, Debby konnte jedoch wiederum in einem 5 Satz Spiel einen Punkt aufs Luzerner Konto buchen, womit es vor dem Doppel bereits 3-3 stand und somit ein Punkt fürs Heimteam gesichert war! 

Das Doppel Debby/Gina ging verloren sowie die beiden letzten Einzel von Céline und Gina. Im letzten hart umkämpften Spiel konnte Debby gegen Nadia Etter den dritten Sieg für das Heimteam in der Verlängerung des fünften Satzes buchen.

Matchblatt

Christian Landolt/Gina Bräm/Debby Suter, TTC Rapid Luzern