Zu Hause in Luzern starteten wir heute mit einem 6:4 Sieg gegen Wädenswil gut in die NLB Saison der Damen.

Die ganze Mannschaft zeigte dabei eine gute Leistung. Patricia Keller konnte bei ihrem Nationalliga-Debüt zwar noch kein Spiel gewinnen, verlor das erste Spiel gegen Cornelia Seitz-Scheu aber erst im 5. Satz.

Berit Klinger und Sonja Wicki waren erwartungsgemäss noch zu stark für sie. Auch Lara Lampart musste sich gegen Sonja Wicki erst knapp im fünften Satz geschlagen geben, konnte aber ihre beiden weiteren Einzel sowie das Doppel zusammen mit Ramona Sperr, welche heute ungeschlagen blieb, gewinnen.

Es hat uns sehr gefreut, dass wir ein paar Zuschauer in der Halle begrüssen durften und wir auf Marlene Mühlemann und Romana Förstel als Coaches zählen durften.

Matchblatt

Ramona Sperr, Rapidluzern